Ein Jahr danach : Solidaritätsbotschaft aus Anlass der Attentate vom 22 März

Vor einem Jahr haben Feiglinge 2 terroristische Attentate hier in Brüssel begangen. Unschuldige wurde im Namen einer so genannten radikal-islamistischen Ideologie getötet, verletzt und traumatisiert. Der Brüsseler Ortsverein der SPD, Bürgerinnen und Bürger dieser europäischen Hauptstadt, möchte erneut seine Solidarität mit den Opfern und ihren Angehörigen bekunden. Unser neuer Parteivorsitzender und Kanzlerkandidat hat es auf den Punkt gebracht: nur die Reichen können sich einen schwachen Staat leisten, die Schwachen benötigen Schutz und einen starken Staat. Der Rechtsstaat ist die Grundlage unseres demokratischen Gemeinwesens, unserer Demokratien. Martin Schulz ruft zu gegenseitigem Respekt, zu einer neuen Form des Miteinander auf. Wir nehmen die Herausforderungen gemeinsam an und werden weiter mit Entschlossenheit  für unsere Werte und die Demokratie einsetzen.

Un an après : message de solidarité à l’occasion de l’anniversaire des attentats du 22 mars

Il y un an des lâches ont commis deux attentats terroristes à Bruxelles. Des innocents ont été tués, blessés et traumatisé au nom d’une soi-disant idéologie radicale islamiste. La section locale du SPD à Bruxelles, citoyennes et citoyens de cette ville capitale européenne, tient à exprimer sa solidarité avec les victimes et leurs familles. Nous tenons à souligner l’engagement de notre nouveau Président et candidat à la chancellerie allemande Martin Schulz : les riches peuvent se permettre un état faible, les faibles ont besoin d’un état fort, besoin de protection. L’état de droit est sans alternative car le fondement de nos démocraties. Et Martin Schulz a appelé au respect mutuel, à la solidarité et à une nouvelle forme de vivre ensemble. Nous partageons ces défis et poursuivrons l’engagement avec détermination afin de faire valoir nos valeurs communes et faire vivre la démocratie!

Een jaar later: solidariteitsbericht naar aanleiding van de aanslagen van 22 maart

Een jaar geleden hebben lafaards 2 terreur aanslagen gepleegd hier in Brussel. Onschuldigen werden gedood, gewond of getraumatiseerd in naam van de zogenaamde radicale islamitische ideologie. De Brusselse lokale vereniging van de SPD, de burgers van deze Europese hoofdstad, betuigten opnieuw solidariteit met de slachtoffers en hun families. Onze nieuwe partijvoorzitter en kanselierkandidaat heeft een duidelijk punt gemaakt: alleen de rijken kunnen zich een zwakke staat veroorloven, de zwakkeren behoeven bescherming. De rechtsstaat is het fundament van ons democratisch staatsbestel; onze democratie. Martin Schulz roept op tot wederzijds respect, voor een nieuwe vorm van samenwerking. Wij accepteren de uitdaging en blijven gemeenschappelijk werken met vastberadenheid voor onze waarden en onze democratie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s